Ausstellung "Licht braucht die Seele"

Besuch der Oberbürgermeisterin

 

Zur Finissage stattete auch die Schirmherrin der Ausstellung, Gelsenkirchens Oberbürgermeisterin Karin Welge, der Ausstellung einen einstündigen Besuch in der Tagesstätte des Nienhof e.V. ab.

 

Frau Welge zeigte sich sowohl von dem Projekt der therapiebegleitenden Fotografie als auch von den ausgestellten Werken begeistert. Sie ließ sich von mir durch die Ausstellung führen und zeigte reges Interesse, fragte nach und ließ sich umfassend informieren.

 

Herzlichen Dank, liebe Frau Oberbürgermeisterin.

 

Im Bild (v.l.n.r.):

Dorothee Becker (Leiterin der Tagesstätte des Nienhof e.V.)

Jürgen Skotschke (Geschäftsführer des Nienhof e.V.)

Karin Welge (Oberbürgermeisterin von Gelsenkirchen)

und der Fiddler of Light

Bei der Vernissage am 16.10.2021 mit Stadtdirektor Luidger Wolterhoff, Jürgen Skotschke (Geschäftsführer Nienhof e.V.) und Bezirksbürgermeister Joachim Gill.

 

Die Vernissage war eine großartige Veranstaltung, die von den Zuschauern sehr viel Zuspruch erhielt.

 

Herzlichen Dank allen Beteiligten und Besuchern.

Artikel aus der WAZ vom 15.10.2021


 

Kann Fotografie Therapie sein? Ja, sie kann therapeutische Wirkung haben. Davon bin ich absolut überzeugt.

 

In der Ausstellung werden unter anderem Bilder gezeigt, die in einem gemeinsamen Projekt mit der Einrichtung "Nienhof e.V." entstanden sind. Hierbei handelt es sich um ein von der "Aktion Mensch" gefördertes Pilotprojekt, in dem wir gemeinsam die Wirkung der Fotografie als Therapiebegleitung erprobt haben.

 

Des weiteren wird es Fotografien zu sehen geben, in denen ich insbesondere versucht habe, auch die Seelen der Menschen vor meiner Kamera auf meinen Bildern abzubilden. Sowohl mit der Absicht, ihre seelische Situation wiederzugeben, als auch um ihre Schönheit so zu dokumentieren, dass die Abgebildeten diese erkennen und ihnen dies auf ihrem Weg zu mehr Selbstliebe hilft.

 

So erklärt sich auch der Titel der Ausstellung. Die Seele braucht Licht. Und das Licht (Fotografie ist ja das Malen mit Licht) braucht Seele. Nur so kann die Fotografie heilsame Wirkung für die Seele entfalten.

 

Fotografie kann so viel Positives für Menschen bewirken. Diese Erfahrung darf ich immer wieder in meiner beruflichen Arbeit machen und diese habe ich in das Projekt mit eingebracht.

 

Schirmherrin der Ausstellung ist die Oberbürgermeisterin der Stadt Gelsenkirchen Frau Karin Welge.

 

 

Die Ausstellung wird am Samstag, den 16.10.2021 um 15 Uhr mit einer Vernissage eröffnet.

 

Ort:

Tagesstätte des Nienhof e.V.

Gartmannshof 7a

45891 Gelsenkirchen

 

Es gelten die 2G-Regeln.

 

Zum Besuch der Ausstellung während des normalen Tagesbetriebes bittet der Nienhof e.V. um eine entsprechende Anmeldung.

(per Mail an verein[at]nienhof.de oder telefonisch unter: 0209 379581)


Aphrodite-Projekt in Hessen, Bayern, Saarland,  Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg

In der Zeit von August bis Oktober 2021 hat es weitere Aphrodite-Shootings gegeben. Das Projekt wird bisher in allen Bunderländern, die wir schon besucht haben, wunderbar angenommen. Die Reaktionen sind positiv bis euphorisch. Durch einige Reaktionen wurde mir erst bewusst, wie wertvoll dieses Projekt für manche Teilnehmerinnen auf ihrem Weg zu Selbstakzeptanz und Selbstliebe ist. Es scheint in der Seele nachzuwirken. Dadurch erlebe ich auch in diesem Projekt die heilsame und therapeutische Wirkung, die Fotografie haben kann.

 

Und was ganz sicher ist: für alle Teilnehmerinnen ist es ein einzigartiges Erlebnis, das allen großen Spaß macht.

 

Anfang 2022 geht es in Thüringen und Sachsen-Anhalt weiter. Für EUR 59,00 seid Ihr dabei. Alles Weitere dazu unter Leistungen/Preise.

 

Anmeldungen/Buchungen per Mail an gregonline[at]cityweb.de oder über die Kontaktfunktion.


Theaterplakat für den Schauspieler Markus Kiefer

Anlässlich des 100sten Geburtstags von Joseph Beuys wird der Schauspieler Markus Kiefer (begleitet von den Musikern Günter Menger und Josh Klein) mit der Solo-Performance "der Hut und der Mensch" auftreten.

 

Eines der ersten Männer-Aktfotos meiner fotografischen Laufbahn ziert das Plakat für seine Tournee.


Cover auf dem kanadischen FAE Magaxine

Mit den Bildern der lieben Mokkaauge habe ich wieder einen Beitrag im kanadischen FAE Magaxine unterbringen können.

 

Und zum zweiten Mal auch ein Bild auf das Cover.

 

Die gesamte Fotostrecke findet Ihr hier.


Podcast-Interview mit Tom Meurer

Der Fotograf Tom Meurer hatte mich zu einem Podcast-Interview eingeladen. Es war ein tolles Gespräch. Schwerpunkte des Gesprächs waren unter anderem das Aphrodite-Projekt und die Fotografie als Therapiebegleitung.

 

Es war mir ein Fest! Herzlichen Dank, lieber Tom.

 

Link zum Podcast

Link zu YouTube


Aphroditen in Brasilien angekommen

Auch in Brasilien wird das Aphrodite-Projekt inzwischen wahrgenommen und gewürdigt.

 

Solche Wertschätzungen bringen mich meinem Traum näher, Aphroditen in aller Welt, auf jedem Kontinent, inszenieren zu dürfen. Es fängt an, sich realistischer anzufühlen. Auch in den USA und Kanada gibt es bereits Interesse an dem Projekt. Genau wie in mehreren europäischen Ländern. 

 

Lasst uns weltweit die Vielfalt der Schönheit zelebrieren!

 

https://www.essencianua.com.br/post/62775-afrodites-por-greg-alemanha

 

 


Doppel-Ausgabe im FAE Magaxine

Das kanadische FAE Magaxine hat meinen Bildern im Zeichen der Vielfalt der Schönheit eine Doppelausgabe gewidmet. Mein Dank gilt sowohl dem Herausgeber Jaye Freshcobar als auch all den wundervollen Frauen, die mir Ihr Vertrauen geschenkt haben. Ich bin sehr stolz auf uns.

 

Alle Bilder findet Ihr hier.

 

Beide Ausgaben können hier bestellt werden: https://www.magcloud.com/user/faemagaxine


Aphrodite-Projekt gestartet

Im Mai 2021 ist das Projekt gestartet, Aphrodite-Gruppenbilder in allen deutschen Bundesländern zu inszenieren. Wunderschöne Frauen jeden Alters, jeder Statur und Herkunft zelebrieren vor der Kamera eine gemeinsame Botschaft: Schönheit ist Vielfalt. Jede Frau kann eine Liebesgöttin sein. Die Aktion steht für Selbstliebe, Toleranz und Akzeptanz. Die ersten Shootings haben in den Monaten Mai, Juni und Juli in den Bundesländern Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Sachsen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg stattgefunden.

 

Weitere Shootings sind bereits in Planung:

 

07.08.2021: Hessen (Rüdesheim)

28.08.2021: Bayern (Raum Nürnberg)

04.09.2021: Saarland

18.09.2021: Mecklenburg-Vorpommern

 

Die Teilnahme an einem Aphrodite-Shooting kostet nur EUR 59,00.

Darin enthalten sind:

  • das bearbeitete offizielle Aphrodite-Gruppenbild (jpg-Datei)
  • 3 bearbeitete Einzelbilder als Aphrodite (jpg-Datei)
  • das Aphrodite-Tuch
  • ein unvergessliches Erlebnis mit Erinnerungen für die Ewigkeit

Anmeldungen/Buchungen per Mail an gregonline[at]cityweb.de oder über die Kontaktfunktion.

 


Zwei  neue Stories in kanadischen FAE Magaxine

In der Mai-Ausgabe des kanadischen FAE Magaxines sind wieder zwei Stories mit meinen Bildern veröffentlicht worden.


Kunst im Büro der Gelsenkirchener Oberbürgermeisterin

Artikel aus der Horster Post vom 01.04.2021

 

Kein Aprilscherz, liebe Freundinnen und Freunde. Ich habe mich darum beworben, dass meine Arbeiten in den Diensträumen der Gelsenkirchener Oberbürgermeisterin Karin Welge ausgestellt werden.

 

Bitte drückt mir die Daumen!


Titelbild und Story im kanadischen

FAE Magaxine

 

Zum ersten Mal hat das kanadische FAE Magaxine ein Bild von mir als Titelbild ausgewählt. Dazu gibt es eine Fotostrecke von Jenny zu sehen, mit der ich mittlerweile seit 7 Jahren zusammen arbeite.


Zwischenfazit zum Fototherapie-Projekt

Auch wenn Corona uns davon abgehalten hat, das Projekt wie geplant im letzten Jahr umzusetzen, so sind doch unter Einhaltung der Abstände und aller anderen Vorschriften viele sehr schöne Bilder entstanden, die mit großartigen Begegnungen einher gingen.

 

Der Leiter der Einrichtung Nienhof e.V., Jürgen Skotschke, hat mir freundlicherweise ein Zwischenfazit hierzu geschrieben.

 

Eine Auswahl der Bilder und die Reaktionen der Teilnehmer findet Ihr hier.

"Als NIENHOF e.V. sind wir sehr stolz, mit Gregor Wildförster einen Fotografen und sehr einfühlsamen Menschen gefunden haben, der mit uns gemeinsam das Projekt: „Die Kunst der Fotografie – therapeutische Wirkung bei psychischen Erkrankungen“, als Therapieprojekt, in und mit unseren Klienten und Besuchern, unserer Dienste und Einrichtungen, begleitet und betreut.

Fotografie kann auch helfen, z.B. mit Depressionen klarzukommen“

Es wird versucht, den Schmerz von Krankheiten in Kreativität umzuwandeln. Gerade beeinträchtigte Menschen brauchen einen Ort, an dem sie sich anderen Menschen mitteilen können.

Leider wurde und wird unser gemeinsames Projekt, wie fast alle Lebensbereiche, von der Corona-Pandemie stark beeinflusst und teilweise „ausgebremst“. Dennoch haben z.B. die unter Hygiene- und Schutzvorschriften durchgeführten Fotoshootings, sowohl beim Fotografen als auch bei den „Laien-Models“ sehr starke und positive Resonanzen und Reaktionen gezeigt. Die entstandenen Fotos zeigen dem Betrachter, in vielfältiger Weise, ungeahnte emotionale Stimmungen und Gefühle.

Ich wünsche im Namen des NIENHOF e.V. dem Projekt weiterhin ein gutes Gelingen und allen Beteiligten die erhoffte (therapeutische) Wirkung."

 

Für den NIENHOF e.V., Gelsenkirchen

Verein zur Förderung psychosozialer Arbeit e.V.

 

Jürgen Skotschke

 

Vorstand und Geschäftsführer  


Neue Stories im FAE Magaxine

Drei neue Stories im FAE Magaxine (Ausgabe 02/2021)


Veröffentlichung im "FAE Magaxine"

Im Kanadischen "FAE Magaxine" (Ausgabe 01/2021) ist eine Story zu Verena erschienen, zu der ich die Fotos gemacht habe.


Presseschau zur Ausstellung                                          "Von der Dunkelheit zum Licht"


Ausstellung "Von der Dunkelheit zum Licht"

 

 

 

Leider muss die Vernissage meiner neuen Ausstellung "Von der Dunkelheit zum Licht" aufgrund der Beschränkungen, die die Corona-Pandemie uns allen auferlegt, quasi unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. 

 

Gern hätte ich Euch alle zu einer rauschenden Vernissage begrüßt, aber diese Tage, und die Verantwortung, die sich für alle von uns daraus ergibt, lassen das leider nicht zu.

 

Auch die Midissage Mitte Oktober musste in ganz kleinem Rahmen stattfinden.

 

Ich hoffe, zur nächsten Ausstellung wird wieder alles wie früher sein.

 

Bleibt gesund und passt auf Euch auf!


Mitgliedschaft in der Künstlerinitiative "Kunst in der City", Gelsenkirchen

Seit Februar 2020 bin ich Mitglied der Künstlerinitiative "Kunst in der City", Gelsenkirchen. Ganz herzlich danke ich den beiden Initiatoren Jenny Canales und Christoph Woloszyn für die herzliche Aufnahme.


Artikel im EYE PHOTO MAGAZINE

Das international renommierte EYE PHOTO MAGAZINE hat in seiner Januar-Ausgabe (01/2020) einen 8-seitigen Feature-Artikel über meine fotografische Tätigkeit veröffentlicht. Herzlichen Dank an das Redaktions-Team.


Zwei Fotostrecken im Freshcobar Magazine

Das Freshcobar Magazine ist ein Fotomagazin, das Frauen abseits der gängigen Schönheitsideale vorstellt und ihnen in wunderschöner Aufmachung eine Plattform bietet, sich vorzustellen und einige Fotos von sich zu präsentieren. Pro Monat erscheinen mehrere Ausgaben. Im Februar 2020 sind gleich zwei Stories erschienen, zu denen ich sämtliche Fotografien beisteuern durfte.


Wenn der Vater mit dem Sohne

Finissage, 24.01.2020

 

Die Finissage am 24.01.2020 war ein wunderschöner Abschluss. Viele liebe Gäste kamen und interessierten sich für die Geschichten zu meinen Bildern. Danach folgte noch ein gemütliches Beisammensein, zu dem wir von dem wunderbaren Team der Stadtteilbibliothek Gelsenkirchen-Horst wieder vorzüglich bewirtet wurden. Dafür meinen herzlichen Dank!


Vernissage, 25.10.2019

Es war eine wundervolle Vernissage mit ganz vielen lieben Gästen. Herzlichen Dank an alle, die diesen Abend zu etwas ganz Besonderem gemacht haben.

 

Mein ganz besonderer Dank geht an Jutta Schwichtenberg und ihr wundervolles Team von der Stadtteilbibliothek Gelsenkirchen-Horst, die durch ihre Einladung das Ganze überhaupt erst möglich gemacht haben, sowie an das Orga-Team Ziegenhagen für die tatkräftige Unterstützung.

 

Und die Presse hat so schön berichtet:

Hier der Artikel aus dem Stadtspiegel

 

Am 25.10.2019 um 19 Uhr startet in der Stadtteilbibliothek Gelsenkirchen-Horst meine neue Ausstellung mit einer schönen Vernissage.

 

Zum ersten Mal werden meine Fotografien Seite an Seite mit den Malereien meines verstorbenen Vaters Josef Müller gezeigt.

 

Ich danke Jutta Schwichtenberg und ihrem Team von der Stadtteilbibliothek ganz herzlich für diese wundbare Einladung.

 

Link zur Stadtteilbibliothek Gelsenkirchen-Horst


Aphroditen

Das Aphrodite-Projekt

 

Jede Frau ist eine Liebesgöttin - unabhängig von Alter, Größe, Statur oder Herkunft.

 

Schönheit ist Vielfalt. Es gibt nicht das eine Schönheitsideal, wie es uns mitunter in den Medien vermittelt wird.

 

Diese Botschaft durfte ich am 23.06.2019 mit ganz vielen mutigen und wunderschönen Frauen im Gelsenkirchener Nordsternpark umsetzen.

 

Ich danke allen Beteiligten von ganzem Herzen.

 

Die Reaktionen in den sozialen Medien sind überwältigend. Schaut mal bei Facebook und Instagram vorbei!

 

Inzwischen habe ich auf der Homepage auch eine eigene Seite mit meinen Aphrodite-Variationen angelegt:

 

Aphroditen

Fiddler of Light bei Facebook


Fiddler of Light bei Instagram

Fiddler of Light bei Twitter


Ausstellungen

"Licht braucht die Seele"

Fotografie als Therapiebegleitung

"Wenn der Vater mit dem Sohne"

Gemeinschaftsausstellung mit Malereien meines Vaters Josef Müller und meinen Fotografien


"Von der Dunkelheit ins Licht"

Fotografien zum Thema "Depression" und zu den schönen Seiten des Lebens


"Woanders ist auch Horst"

Mein Bekenntnis zu den Schönheiten in und um meine Heimat herum.


In der Ausstellung "Oceans Between Us" durfte ich im September/Oktober 2017 Bilder von beiden Seiten des Atlantiks in der wundervollen Stadtteilbibliothek Gelsenkirchen-Horst präsentieren.


Meine Werkschau "Augen. Blicke. Augenblicke" gab es vom 20.01. bis 18.02.2017 in der Stadtbibliothek Hattingen zu sehen.


Vom 27.10.-11.12.2017 gab es die "Ruhrpott-Beauties" in Herten-Westerholt zu sehen. Nun hier.


Die Ausstellung "Ich will doch nur Deine Seele..." war ein großartiger Erfolg. Hier nun die Bilder.

 


Ein Rückblick auf die Fotoausstellung "Diesseits und jenseits der Pose" vom 21. - 28.03.2015 in Gelsenkirchen-Horst


Interview

Interview in dem großartigen Foto-Blog www.wenigerknipsen.de


CD-/LP-Cover

Für die Metal Band Black Messiah durfte ich das Cover für das Vinyl-Re-Release der ersten Black Messiah-Scheibe "Sceptre of Black Knowledge" fotografieren. Hierfür haben Zagan, der Sänger der Band, und ich das Motiv der Erstveröffentlichung aus 1998 gesucht und wiedergefunden.

https://de-de.facebook.com/BlackMessiah666

Mein erstes CD-Cover.

Für "Fresh and Fun". Viel Erfolg!

https://de-de.facebook.com/freshandfun